Hintergrund zur Keltenbergbahn

Gibt es die denn wirklich?

 

Das ist eine immer wieder gestellt Frage. Natürlich gibt es diese, gerne zeige ich den real existierenden Abschnitt der Keltenbergbahn. Ob es diese denn auch „in echt“ gibt, ist die fast schon zu erwartende Nachfrage. Aber natürlich, ist die unzweifelhafte Antwort, man muss einfach seiner Phantasie freien Lauf lassen und sich in eine bezaubernde Region hineinversetzen und das Leben bei einem frischen Römerbräu auf der Felsenburg in Keltenhain, einem Rundgang durch Höllenbronn oder einem atemberaubenden Blick von der Zippenburg genießen. Der Eisenbahnfreund begibt sich natürlich lieber auf den Bahnhof von Keltenhain und beobachtet den regen und abwechslungsreichen Zugverkehr.

 

Wann kommt der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

 

1. Wir sind hier bei der Eisenbahn.

2. Keine Ahnung. Zu oft verschwinden Dokumentationen von nicht in den offiziellen Katastern und Kartenwerken registrierten Regionen und Ortschaften in einsamen Schrankarchiven und mit ihnen die gesamte dokumentierte Welt. Das ist nicht mehr zeitgemäß. Im unwahrscheinlichen Fall, dass sich doch ein einsamer Fußgänger oder Internetarchäologe hierher verirrt und Interesse findet, dann sei ihm die Information gegönnt.

 

Vorbild oder nicht?

 

Das ist ein Dauerbrenner in den Diskussionen beim Bau von real existierenden Eisenbahnen, der Spannungsbogen reicht von 100% Vorbildtreue bis zu einem realitätsfernen Konstrukt. 100% Vorbildtreue erreicht niemand, so sehr er das von sich behauptet. Mancher Nietenperfektionist und Schotterfärber mag auf der Keltenbergbahn über falsche Nietenzahlen stolpern oder feststellen, dass die Fa. Kelt niemals Schotter in dieser Farbnuance lieferte. Möglich.

Zunächst der Grundsatz: Ich bin MODELLBAHNER. Kein Modellbauer oder Landschaftsbauer. Die Bahn muss stimmig und möglichst richtig sein, damit fahrplanmäßiger Betrieb auf einer vorbildgerecht gesteuerten real existierenden Eisenbahn mit weitgehend originalem Betriebsregelwerk und -Unterlagen möglich ist. Anfang 2019 waren fast 155 Gleisfreimeldeabschnitte hierfür installiert, gesteuert wird nach dem Prinzip eines Stellwerk SpDrS60. Dafür dient das Drumherum lediglich der Illustration und Dekoration.

Beim Fahrzeugeinsatz gilt der Grundsatz: „sollte so gewesen sein, ggf. auch hätte sein können.“ Es sind also vorwiegend Fahrzeuge im Einsatz, die auch tatsächlich in der Keltenbergregion im Einsatz waren bzw. sind. Dazu kommen natürlich Fahrzeuge, die für Verkehre zum Einsatz kommen, die nur auf dieser real existierenden Eisenbahn gefahren werden. Als prominente Beispiele sind hier die Fernschnellzug Höllenbronn-Teheran oder Keltenhain-Peking und Züge der Deutschen Demokratischen Reichseisenbahn zu nennen. Feinheiten bei Fahrzeugen, beispielsweise ob ein Wagen die richtige Nummer hat oder die Lok das passende Revisionsdatum, werden dabei großzügig ignoriert.

Ein weitgehend epochenreiner Einsatz ist dabei unabdingbar. Ein ICE wird einer Dampflok nur begegnen, wenn diese als Museumszug unterwegs ist. Folgende Epochen- und Realitätsbeugungen werden bewusst vorgenommen, um den Einsatz interessanter bzw. den Vorlieben genehmer zu machen:

  • DB Fernverkehr hat NIEMALS das neue weiße Fernverkehrsfarbschema eingeführt. Produktfarben forever!
  • Die ICE 1 fahren somit auch für immer mit dem zweifarbigen Streifen.
  • Einige Fahrzeuge sind deutlich länger unterwegs als in den Epochen der Vorbildeisenbahn.
  • Bei Logos wird ebenfalls kein strenges Kriterium angewandt.
  • Einige Privatbahnen waren bereits zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn auf deren Netz unterwegs.
  • Die Schweiz kann im Italienverkehr auch mit Dieselloks durchfahren werden.

Epochen- und Realitätsbeugungen sind dabei stets mit einer Geschichte verbunden, die diese in den historischen Kontext stellt und selbst für Kuriositäten plausible Erklärungen liefert. So beispielsweise wie die Deutsche Demokratische Reichseisenbahn zu Ihren Fahrzeugen kam: https://sites.google.com/site/keltenbergbahn/unternehmen/bahnen-tourismus/dr

Die rund um die Keltenbergbahn handelnden Personen und Unternehmen sind frei Erfunden. Ähnlichkeiten mit natürlichen Personen und Unternehmen der großen Welt sind dabei nicht immer zufällig, wenn sie nicht frei Erfunden sein mögen Insider Anlehnungen an die große Welt entdecken.