Die Keltenbergbahn

Die Keltenbergbahn beginnt im äußersten Südwesten Deutschlands, berührt dann südlich von Keltenhain Frankreich und endet schließlich in Basel in der Schweiz endet. Die Bahnlinie führt durch die landschaftlich zu gleich malerische und atemberaubende Region des Keltenberges, der durch eine gewaltige tektonische Verwerfung entstanden ist und die Topologie nördlich des Rheinknies verändert hatte. Das Gebiet ist einerseits eine attraktive Region für Besucher aus aller Welt, die überwiegend mit der Bahn anreisen, andererseits ein Quell wirtschaftlich erfolgreicher Aktivitäten, die regen Güterverkehr mit sich bringen.

Die Strecke bietet neben durchgehenden internationalen Fernverkehren einen abwechslungsreichen trinationalen Nahverkehr, umfangreiche Güterverkehre und als Highlight touristische Langstreckenverkehre unter anderen nach Teheran. Zentrum der Region ist Keltenhain mit seinem verkehrsreichen Bahnhof, von dem auch die Strecke in den Erholungsort Höllenbronn abzweigt.

Auch wenn der real existierende Teil der Keltenbergbahn lediglich den Bahnhof Keltenhain sowie etwas Strecke der Keltenberg- und Höllenwaldbahn umfasst, sollen diese Seiten den gesamten Kontext darstellen. Zudem werden nach und nach Informationen, Berichte und Erfahrungen zum Bau der Keltenbergbahn bereitgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.