Keltenberger Laugenbrezel

Weltberühmt und Lecker. Die Keltenberger Laugenbrezel.

Urheber: Bäckerei am Bahnhof, Bahnhofsplatz, Keltenhain

Lizenz: Der kommerzielle Einsatz des Rezepts ist am Keltenberg (Landkreis Belenus Centrum-Keltenhain) nicht gestattet.


Zutaten (für 10 Brezeln):

Für den Teig:

Weizenmehl Typ 405500 gr
Hefe42 gr – (1 Würfel)
Zucker2 Esslöffel
Salz1 Teelöffel
Butter40 gr

Für die Lauge und das Topping

Wasser 1,5 l
Natron100 gr
Hagelsalz3 Teelöffel

Zubereitung

Der Teig
  • Den Zucker im Wasser auflösen und die Hefe einbröseln und durch Umrühren auflösenDas Hefe-Zucker-Wasser ca. 10 Minuten ruhen lassen
  • Das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben
  • Das Hefe-Zucker-Wasser dazugeben und daraus einen Teig kneten und zu einer Kugel formen
  • Den Teig zudecken und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen. Er soll sein Volumen etwa verdoppeln.
Teig zu Brezeln
  • Den Teig nach dem Gehen gut durchkneten
  • Zu einer Rolle formen und in 10 gleich große Stücke schneiden und zu Kugeln formen.
  • Die Teigkugeln zugedeckt etwa 20 Min. gehen lassen

         –> Backofen vorheizen nicht vergessen!

  • Die Teigkugeln zu einer langen, dünnen Rolle formen. Die Mitte ist dabei dicker, die enden dünner auszurollen
  • Die beiden Enden nach innen schlagen, um die typische Brezelnform zu kreieren. Inbesondere Kinder lieben es, beliebige andere Formen zu backen. In der Bahnhofsbäckerei ist der Laugen-Aupfau eine sehr beliebte Varante.
  • Die geformten Teile (Brezeln etc.) auf ein Blech mit Backpapier auslegen und für ca. 10 Minuten gehen lassen.
Die Brezeln werden Laugenbrezeln
  • Das Wasser für die Lauge (1,5l) aufkochen, die Temperatur herunterstellen
  • Wenn das Wasser nicht mehr kocht, 100 gr. Natron langsam in das Wasser rieseln lassen. !ACHTUNG! Zu rasches einstreuen führt zu Aufschäumen und damit Verbrennungsgefahr. Das Natron löst sich im Wasser auf.
  • Die Brezel-Teiglinge mit einer Schaumkelle in das Wasser geben, dabei die Oberseite nach unten in das Wasser eintauchen.
  • Die Brezel-Teigline 30 Sekunden ziehen lassen.
  • Die Brezeln wieder auf das Bleck legen und nach Belieben mit Hagelsalz bestreuen
Brezeln backen.
  • Das Blech in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben
  • Die Brezeln ca. 15-20 Minuten backen.
  • Den Backvorgang am Ende in rascher Folge beobachten, da es von “genau richtig” bis “zu spät” nur eine sehr kurze Zeitspanne ist.
  • Herausnehmen und: Lecker!

Empfehlung

In der Bahnhofsbäckerei verkaufen sich die Brezeln sehr gut als

  • Butterbrezeln mit salziger Butter
  • Belegt mit Lyoner, verfeinert mit körnigem Dijon-Senf und Cornichon-Streifen

Im Gasthaus zum Adler in der Burgstraße (Bahnhofsviertel) werden die Keltenhainer Laugenbrezeln zu hausgemachten Weißwürsten serviert.